Vegane Woche – das Koch-Battle: Round 1

Konstantin PurschkeNachhaltige Kommunikation0 Comments

Wir sind mit tippingpoints in die „Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit“ gestartet. Und wie! Die erste Runde unseres veganen Koch-Battles haben Benjamin und Konstantin für Bonn gegen Rosa und Carla in Berlin ausgefochten. Die ganze Woche könnt ihr auf unserem Facebook-Kanal abstimmen, welches Gericht euch besser gefällt: www.facebook.com/tippingpoints.agentur

Hier könnt ihr nun die ganze Woche die Rezepte unserer Gerichte nachlesen – und natürlich gerne nachkochen.

 

Vietnamesische Summer Rolls mit Erdnuss-Dip in Bonn

Für 4 Personen

500 ml Rote Beete-Saft

50 g Glasnudeln

1 Limette

1 EL brauner Zucker

2 EL helle Sojasauce

1 Knoblauchzehe

1 Chilischote

2 EL neutrales Pflanzenöl

Salz

150 g Möhren

1/2 Salatgurke

1 rote Paprika

je 1 Handvoll Minzblätter und Koriandergrün

1 Avocado

8 Reispapierblätter

  1. Rote Beete-Saft zusammen mit 500 ml Wasser zum kochen bringen. Vom Herd nehmen und Glasnudeln etwa 5 min darin ziehen lassen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Beiseite stellen.
  2. Limette auspressen. Mit Zucker und Sojasauce verrühren. Knoblauch pressen und dazugeben. Chili je nach gewoller schärfe mit oder ohne Kerne hacken und ebenfalls dazugeben. Öl unterschlagen und mit Salz abschmecken.
  3. Gemüse und Kräuter waschen und putzen. In etwa 10 cm lange, dünne Streifen schneiden und mit Dressing (siehe 2.) vermengen.
  4. Eine große Schale mit Lauwarmem Wasser bereitstellen. Darin Respapier einzeln etwa 30 Sekunden ziehen lassen, bis es formbar ist. Herausnehmen, auf der Innenseite trocken tupfen und mit Gemüse, Glasnudeln und einigen Blättern Minze und Koriander belegen. Reispapier oben und unten einklappen und dann möglichst eng einrollen.

Quelle: abgeändert nach Nicole Just und Martin Kintrup (2014): Vegan vom Feinsten. GU Verlag.

Erdnuss-Dip

2 Knoblauchzehen

1 daumengroßes Stück Ingwer

4 EL helle Sojasauce

4 EL Ahornsirup

2 Limetten

160 g Erdnuss-Creme mit Stücken

Wasser

  1. Knoblauch presse und in ein hohes Gefäß geben.
  2. Ingwer hacken und dazu geben.
  3. Limetten auspressen und Saft in das Gefäß geben.
  4. Restliche Zutaten mit 100 ml Wasser hinzugeben und mit einem Pürrierstab aufschlagen.
  5. Nach Belieben mehr Wasser hinzugeben bis gewünschte Konstistenz erreicht ist.

Quelle: abgeändert nach http://de.heavenlynnhealthy.com/thai-sommerrollen-mit-erdnuss-dip/

 

Linsensalat nach Omas Art und Lemon Curd Kuchen in Berlin

Für 4-6 Personen

200g Linsen

250g rote Zwiebeln

150g Gewürzgurken

2 Äpfel

3/4l Gemüsebrühe

2 Esslöffel Senf

8 Esslöffel Rotwein oder Apfelessig

1/2 Esslöffel Zucker

1/8l Pflanzenöl

Salz/Pfeffer aus der Mühle

  1. Linsen in Brühe kochen, abgießen und abkühlen lassen
  2. Zwiebeln längs halbieren und in Streifen schneiden. Gurken in Scheiben schneiden. Äpfeln in Spalten schneiden.
  3. Senf, Essig, Öl, Salz/Pfeffer und Zucker zu einer Salatsauce verrühren
  4. Alle Zutaten mit der Salatsauce verrühren.
  5. Am Ende einmal abschmecken

Quelle: Rosa: Familienrezept

 

Lemon Curd Kuchen

2 unbehandelte Zitronen

2 EL Zitronenabrieb

230 g Mehl

80 g Zucker

1 TL Natron

5 EL Rapsöl

1 TL Apfelessig

1 TL Vanilleextrakt

180 ml Wasser

Für den Zuckerkuss:

1 EL Zitronensaft

85g Puderzucker

Veganes Lemon Curd:

300ml Zitronensaft

400gr Zucker

1 EL Zitronenschale

100ml Kokosmilch

50 g Margarine

4 TL Speisestärke

4 TL Wasser

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Mehl, Zucker und Natron in eine Schüssel geben und vermengen.
  3. Die Zitronen abwaschen und mit einer Reibe die Schale abraspeln. Achtet darauf, dass ihr nur die gelbe Schale abreibt und nichts von der darunterliegenden weißen Haut abnehmt. Denn diese ist bitter und sollte nicht verwendet werden.
  4. Anschließend die Zitronen auspressen und den Saft für später beiseite stellen.
  5. In einer separaten Schüssel 3 EL vom Zitronensaft mit dem Wasser und dem Zitronenabrieb verrühren. Öl, Apfelessig und Vanilleextrakt hinzufügen und alles gut verrühren.
  6. Nun das flüssige Gemisch zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Schneebesen verrühren, bis keine großen Klumpen mehr vorhanden sind.
  7. Die Kuchenmasse in eine leicht gefettete und bemehlte Kastenform geben und bei 180°C ca. 25 Minuten goldbraun backen
  8. Kuchen in der Mitte teilen. Veganes Lemon Curd zwischen die Schichten streichen.
  9. Anschließend den Kuchen auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.
  10. In der Zwischenzeit könnt ihr schon den Zuckerguss zubereiten. Hierfür den Puderzucker mit 1 EL des übriggebliebenen Zitronensaftes vermengen, sodass eine zähflüssige Masse entsteht. Diese großzügig auf den ausgekühlten Kuchen verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.

 

Guten Hunger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.